Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Wilhelmshaven

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Solarleuchttonne

Grüne Solartonne 1

Die gezeigte Tonne ist eine grüne Fahrwassertonne, wie sie z.B. auf der Station 33 des Jadefahrwassers zu finden ist. Es handelt sich hier speziell um eine Solarleuchttonne, die als Versuchstonne im Rahmen der Umstellung von Gas- auf Solarbetrieb ausgelegt wurde.

Diese grüne Tonne ist ein laterales Seezeichen, das die Steuerbordseite (rechts, stromaufwärts) des Fahrwassers bezeichnet.

Die Fahrwasserseiten sind im Wechsel mit beleuchteten und unbeleuchteten Tonnen (Steuerbord: siehe Spitztonne; Backbord: siehe Spierentonne) bezeichnet. In Bereichen, in denen ein Fahrwasser die Richtung ändert, wird grundsätzlich eine Leuchttonne ausgelegt, so dass vorkommen kann, dass mehrere Leuchtonnen aufeinander folgen. Die Steuerbordbezeichnung erfolgt immer durch grüne Tonnen, die eine ungerade Zahl tragen; die Zahlenfolge der Tonnen erfolgt von See landeinwärts ansteigend. Das Pendant zur Steuerbord-bezeichnung des Fahrwassers ist die Backbordbezeichnung. Diese erfolgt durch rote Tonnen, die eine gerade Zahl tragen, dessen Folge ebenfalls landeinwärts ansteigt.